frau Logo der Zahnarztpraxis Finzler in Koblenz

Mundgesundheit in der Schwangerschaft

Als werdende Mutter möchten Sie für sich und Ihr Kind alles richtig machen. Sie bemühen sich deshalb um eine vollwertige Ernährung, achten darauf, nicht schwer zu heben und vieles mehr. Die Zahngesundheit wird dabei oft vergessen und wenn sie durch eine Entzündung oder Zahnschmerzen in den Fokus rückt ist es oft schon zu spät.


Wenn man nicht gerade von der Schwangerschaft überrascht wird und plant, ein Kind zu bekommen, empfiehlt es sich, frühzeitig den Zahnarzt zu konsultieren, um eventuell nötige Therapien und Zahnsanierungen rechtzeitig durchzuführen. Vor der Schwangerschaft ist das überhaupt kein Problem. Während einer Schwangerschaft, können Zahnkrankheiten viel schwieriger bekämpft werden. So ist z.B. die Antibiotikum-Gabe sehr ungünstig und auch das erstellen von Röntgenbildern sollte vermieden werden. Besondere Aufmerksamkeit gehört aber der Parodontitis. Die Möglichkeit einer Frühgeburt ist mit dieser Zahnkrankheit 10-fach erhöht.


Zahnpflege während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft treten zwei neue Risiken für die Zahngesundheit auf, die Sie beachten sollten:

  • Größerer Appetit und Heißhunger auf Süßes und Saures während der Schwangerschaft fördern die Kariesbildung
  • Die hormonelle Umstellung im Körper kann häufig die Entstehung von Zahnfleischentzündungen begünstigen

Um Karies und Zahnfleischentzündungen während der Schwangerschaft vorzubeugen, sollten Sie eine besonders sorgfältige Mundhygiene betreiben:

  • Einmal am Tag mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen
    die Zahnzwischenräume reinigen
  • verwenden Sie zusätzlich fluoridhaltige Mundspüllösungen oder Gelee
  • Nehmen Sie an der Individual-Prophylaxe (regelmäßige Professionelle Zahnreinigung) teil und schützen Sie Ihre eigenen Zähne!
  • Lernen Sie wie Sie es vermeiden, dass schädliche Keime
    auf Ihr Kind übertragen werden